Spiegelbilder - Bekanntes neu erleben


Als ich heute im Freien saß und mein Notebook langsam aufklappte, sah ich als erstes den Sandkasten hinter mir, dann die Bäume und Häuser und schließlich den Himmel mit den windigen Schleierwolken. Just in dem Moment kam mir die Idee zu diesem Wachstumsletter.


Ein AHA-Natur-Erlebnis


Durch die Spiegelung im Bildschirm ist mir meine Umgebung auf einmal wieder aufgefallen, deutlicher ins Bewusstsein getreten - denn sie hat sich an einer Stelle gezeigt, an der ich sie nicht erwartet hätte. Eigentlich wollte ich "arbeiten" und stattdessen hatte ich einen freudigen Augenblick, ein Naturerlebnis. Und das beflügelt - auch das Schaffen!

Jetzt spüre ich den Wind meine Haare durcheinanderwirbeln, atme die frische Luft ein und freue mich über die Samen, die der Wind auf meinen Computer weht, während ich diese Zeilen schreibe.


Unerwartete Augen-Blicke


Geht es Ihnen auch manchmal so, dass Sie mitten im Alltag so einen unerwarteten Moment der Freude und der Verbundenheit spüren? Dass Sie die Natur und die Schönheit um sich herum wahrnehmen? Vielleicht hatten Sie auch ein nettes Gespräch, in dem Sie sich verstanden fühlten und plötzlich die Dinge wieder anders sehen konnten.


Stehen Sie doch mal Kopf!


Wenn wir uns öffnen ist die Welt voller Spiegelbilder, die unser Herz berühren können und uns wieder ein Stückchen mehr mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und der Natur in Verbindung bringen. Manchmal ist es an uns, einmal "anders" zu schauen, die Welt im Spiegel oder Kopfüber zu betrachten, um Neues zu entdecken - oder scheinbar Bekanntes neu zu erleben.


Und Sie?


Haben Sie auch gelgentlich solche Erlebnisse? Möchten Sie sie (mit)teilen? - Gerne! Ich freue mich sehr über Ihre Erfahrungen. Und wenn Sie das möchten, veröffentliche ich diese auch gerne unter dem Artikel. Vielleicht sind ja gerade Sie gerade jetzt ein Zauberspiegel für einen Mitmenschen …

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim "anders gucken" und beim Nachspüren.




Weitere Spiegelbilder


Ich freue mich, dass ich hier noch zwei Impressionen zum Thema Spiegelbilder veröffentlichen darf, die Leserinnen gerne mit Ihnen teilen möchten.


Schmetterling


Wie süß: Ein Schmetterling. Jeder mag diesen flatterhaften, unstetig wirkenden Falter.

Farbe – Vielfalt – Schillern – Staubflügel.

Empfindlich! Empfindsam?

Wichtig im Geschehen der Natur. Mit seinem ausgerollten Rüssel saugt er den Nektar aus den tiefsten Tiefen der Röhrenblüten: Korbblütlern, Lippenblütlern, Glockenblumen und natürlich auch den Schmetterlingsblütlern.

Was, wenn er fehlt?

Umweltgeschädigte Natur ließ ihn verschwinden. Schwer werden die Flügel, wenn die Luft bleigeschwängert ist und saurer Regen fällt.

"Aber in letzter Zeit habe ich wieder mehr gesehen", sagt mein Vater.

"Na, der muss es wissen", denke ich. Hat er ja schließlich ein aktives Leben lang die Natur beobachtet.

Kann es denn sein, dass wir nicht mehr jedes Unkraut ausreißen, jede Brennnessel abmähen bevor sie die Chance hat zu brennen?

Jeder tue, was er kann. Ich für meinen Teil musste mir heute in meinem Garten mit der Heckenschere einen Weg freischneiden. Ergebnis: Ein Eimer zu kompostierendes Grüngut!

Helga Hertkorn, 19.07.2012


Spiegelung


Inge Yserentant - © Copyright 2012



Wachstumsletter abonnieren

Weitere Wachstumsletter
Zur Lese-Ecke: Übersicht